FAQs

Q?Muss ich Bedenken um meine Sicherheit bei einer Afrika-Reise haben?
A.

Grundsätzlich nein. Wie bei allen Reisen ins Ausland sind natürlich die Hinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten:

auswaertiges-amt.de

Allerdings sollten Sie bei Ihrer Afrika-Reise bedenken, dass große Teile des Kontinentes sehr arm sind. Es ist daher oft ratsam, auf teuren Schmuck zu verzichten. Außerdem sollten Sie Ihre Wertsachen nicht unnötig auf offener Straße zur Schau stellen.

Q?Welche körperlichen Voraussetzungen muss ich für eine Safari erfüllen?
A.

Im Regelfall ist es ausreichend, dass Sie gesund- und durchschnittlich fit sind. Dabei handelt es sich nicht um eine Frage des Alters. Es sollte Ihnen möglich sein die Geländewagen zu besteigen. Längere Wandertouren oder Unternehmungen die eine höhere Fitness voraussetzen, sind dementsprechend beschrieben. Da wir Ihre Afrika-Reise individuell zusammenstellen, werden eventuelle körperliche Einschränkungen natürlich berücksichtigt.

Q?Ist eine Malariaprophylaxe immer notwendig?
A.

Bitte unterschätzen Sie die Gefahr einer Malariainfektion nicht. Es handelt sich hierbei um eine sehr gefährliche Krankheit, von der die gefährlichste Art sogar zum Tode führen kann. Nicht in allen afrikanischen Ländern ist die Malariagefahr gleich groß. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Afrika-Reise über die Malariagefahr in Ihrem Zielgebiet. Ausführliche Informationen erhalten Sie von Ihrem Arzt oder beim Tropeninstitut.

Bitte fahren Sie grundsätzlich nicht ohne eine Malariaprophylaxe in ein gefährdetes Gebiet, nehmen Sie ein Insektenschutzmittel, tragen Sie lange und helle Kleidung in den Abendstunden und nutzen Sie ein Moskitonetz in der Nacht.

Q?Werde ich auf meiner Safari wilde Tiere sehen und geht von ihnen eine Gefahr aus?
A.

Dass Sie Ihre Wunschtiere sehen werden, kann Ihnen natürlich niemand versprechen. Auf den Safaris bewegen Sie sich meist in freier Natur. Ihre Guides kennen die meisten Tiere in ihrem Gebiet und spüren diese auch oft auf. Grundsätzlich sind die Safaris ungefährlich. Aber es handelt sich um wildlebende Tiere. Daher ist es unerlässlich, dass Sie sich stets an die Anweisungen Ihrer Guides halten, um so das Restrisiko zu minimieren.

Q?Habe ich eine Möglichkeit die Akkus meiner Kamera während der Safari aufzuladen?
A.

Grundsätzlich verfügen Sie über Strom in Ihren Unterkünften. Die Anschaffung eines Reiseadapters kann jedoch sinnvoll sein, da die Unterkünfte nicht immer ausreichend Adapter für jeden Anschlusstyp zur Verfügung haben.

Q?Wer kümmert sich um eventuell notwendige Visa?
A.

Die Afrika-Spezialisten werden versuchen all Ihre Fragen rund um das Thema Visum zu beantworten. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass die Verantwortung für gültige Reisepässe und Visa bei Ihnen liegt. Weitergehende Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes:

auswaertiges-amt.de

Q?Was ist eigentlich ein Guide?
A.

Guides sind Ihre Führer auf den Safaris. Es handelt sich dabei zumeist um Einheimische mit sehr guter Ortskenntnis. Sie werden Sie zu den interessantesten Stellen der Region bringen, werden Ihnen viele Dinge über das gesehene Erzählen und versuchen jede Ihrer Fragen zu beantworten. Die Kommunikation findet zumeist in englischer Sprache statt.

Q?Ich nehme regelmäßig Medikamente ein. Bekomme ich diese auch vor Ort?
A.

Gerade auf Safaris sind Sie überwiegend in unbewohntem Gebiet unterwegs. Es ist also wichtig, dass Sie alle Medikamente in ausreichender Menge mitnehmen.

Q?Warum haben Sie keine Preise angegeben?
A.

Bei unseren Reisen handelt es sich nicht um Pauschalreisen. Es handelt sich um individuell ausgearbeitete Touren, deren Preis für jede Reise neu kalkuliert werden muss.

Q?Warum kann ich meine Afrika-Reise nicht über Ihren Internetauftritt buchen?
A.

Das Angebot unserer Internetseite beschränkt sich darauf Ihnen Beispiele für Ihre persönliche Afrika-Reise aufzuzeigen. Unser Ziel ist es Ihnen eine individuelle Reise zusammen zu stellen und Ihre persönlichen Wünsche und Vorlieben zu berücksichtigen. Dies erfordert eine persönliche Beratung, die natürlich auch per Telefon oder E-Mail möglich ist.