Tansania

Beispiel einer 11-tägigen Privatsafari

Fliegen Sie mit Ethiopian Airlines von Frankfurt nach Kilimandscharo (A). Vom Flughafen werden Sie mit einem Shuttle nach Arusha gebracht, wo Sie sind in der Meru View Lodge (B) untergebracht sind.

Die Lodge liegt nur einen Katzensprung vom Arusha Nationalpark entfernt auf einer Höhe von fast 1.500 m und dient oftmals als Ausgangspunkt für Bergtouren auf den Mount Meru oder den ebenfalls in Sichtweite aufragenden Kilimanjaro. Die unter deutscher Leitung stehende Lodge biete Unterkunft in 15 gemütlichen Zimmern, die in 11 Bungalows untergebracht sind. Alle Zimmer verfügen über Dusche /WC, eine kleine Terrasse, Steppbetten für kühle Hochlandnächte. Die weitläufige Gartenanlage hat eine Pool und Restaurant. Es gibt einen Gemüsegarten und die Lodge hat ihre eigene hausgemachte Fleisch & Milchprodukte. Die Lodge verfügt über einen Bergausrüstungsverleih sowie einen Internetanschluss.

Nächste Station ist der Lake Manyara Nation Park. Sie Übernachten im gleichnamigen Manyara Wildlife Safari Camp (C). Das Camp grenzt an den Lake Manyara Park, dessen Haupttor ca. 30 Minuten entfernt liegt. Die charmante Unterkunft bietet einen grandiosen Blick über den gleichnamigen See und das Rift Valley. Die 10 luxurösen Zeltunterkünfte reihen sich entlang der Klippe und befinden sich in erhöhter Lage auf Stelzen. Sie passen sich harmonisch der natürlichen Umgebung an. Die Chalets sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über komfortable Doppel-Betten mit Mosquito Netz, einem Bad mit Dusche und WC sowie einen Deckenventilator und einer privaten Veranda. Im Speisezimmer werden indische und traditionelle Küche serviert mit lokal angebauten Zutaten. Der Service ist freundlich und professionell. Es gibt einen einladenden Pool, eine erfrischende Abkühlung nach einem staubigen Safaritag. Ein idealer Ort zum Erholen nach spannenden Pirschfahrten.

Auf geht es in die westliche Serengeti. Untergebracht sind Sie hier im Mbalageti Serengeti Camp (D). Das luxuriöse Mbalageti Serengeti Zeltcamp befindet sich im so genannten Western Corridor des Serengeti Nationalparks in Tanzania. Der Western Corridor ist der westliche Teil des Parks, der sich zum Viktoria See hin erstreckt. Mbalageti liegt leicht erhöht auf dem Mwamyeni Hügel und bietet so großartige Ausblicke auf die Ebenen der Serengeti, einem der tierreichsten Parks ganz Afrikas. Die jährliche Wanderung der Gnus und Zebras zusammen mit den ihnen teilweise folgenden Raubtieren wie Löwen, Geparden und Hyänen ist der absolute Höhepunkt aller Tiererlebnisse. Mbalageti Serengeti bietet Unterkunft in 26 luxuriösen Doppelzimmern oder Zeltsuiten, wovon letztere so weit voneinander stehen, dass eine private und exklusive Atmosphäre gesichert ist. Jede Unterkunft hat ein eigenes Badezimmer und eine eigene Veranda mit Blick auf die Serengeti und dem Mbalageti Fluss, nach dem das Camp benannt ist. Die beiden exklusiven Suiten bieten außer einigen Extras einen eigenen kleinen Außenpool. Im Hauptbereich des Camps werden die Mahlzeiten serviert. Hier befinden sich auch eine Bar und die Lounge mit Büchern und Zeitschriften. Künstlerisch interessierte Gäste können eine Staffelei und Aquarellfarben nutzen. Der Swimming Pool bietet einen Rundumblick über die Serengeti. Hier können Sie sich nach der Tierbeobachtungsfahrt massieren lassen oder sich im Wasser entspannen. Andenken, örtliches Kunsthandwerk und Geschenke können Sie in einem kleinen Laden kaufen. Vorhanden ist auch ein Internet-Anschluss. Selbstverständlich stehen Tierbeobachtungsfahrten im Mittelpunkt der Aktivitäten im Mbalageti Serengeti. Angeboten werden außerdem Frühstück im Busch, Wanderungen in die Umgebung, Sundowner und Abendessen im Busch.

Von der westlichen Serengeti geht es dann weiter in die zentrale Serengeti, in das Tingitana Central Serengeti Camp (E). Das Tingtitana Safari Camp hat kürzlich seine Pforten eröffnet. Das mobile Bushcamp ist je nach Jahreszeit an strategischen Standorten aufgebaut. In der zentralen Serengeti liegt es in der Nähe des Seronera Flusses. Diese Gegend zeichnet sich aus durch sanfte Hügel, die im Norden und Osten durch Granithügel, im Süden und Osten durch offene Ebenen umgeben wird. Der Seronera Fluss führt ganzjährig Wasser und garantiert daher ganzjährig ein starkes Tieraufkommen. Wenn in der Trockenzeit in den umliegenden Plains langsam alles Wasser versickert, gibt es hier noch das lebensnotwendige Nass. So trifft man hier neben vielen Huftiere auch eine große Anzahl an Raubtiere wie Löwen und Leoparden an. Das Seronera Gebiet ist das beste Gebiet um die scheuen Katzen zu sehen. Die Unterkunft wird in großräumigen Safarizelten angeboten, die alle über ein Badezimmer mit Buschdusche und Spültoilette verfügen. Das Camp wird hauptsächlich durch Solarenergie betrieben.

Nächste Station ist der Ngorongoro National Park, wo Sie in der Country Lodge (F) übernachten. Die einfache und nette Country Lodge liegt im Örtchen Karatu und in etwa 10 Minuten erreicht man von hier das Eingangstor zum Ngorongoro Reservat. Im Hauptgebäude befinden sich die Rezeption, eine attraktive Bar, das Speisezimmer und eine gemütlich Lounge mit Kamin. Die Unterkunft wird in 11 Cottages angeboten, die über je 2 Zimmer verfügen. Diese liegen inmitten einer tropischen Gartenanlage mit schattigen Bäumen und gepflegten Rasenflächen. Alle Zimmer sind sehr geräumig, einfach aber geschmackvoll eingerichtet. Sie verfügen über einen Kamin, Doppelbetten, Mosquito Netzen, einem ensuite Badezimmer mit Dusche und Toilette und über eine private Veranda. Hier lässt es sich herrlich mit einem Buch entspannen.

Die Lodge ist ein idealer Ausgangpunkt für Tagesausflüge zum Ngorongoro Krater und bietet einen freundlichen und individuellen Service.

Weiter geht es über Karatu. Hier sind Sie in der Endoro Lodge (G) untergebracht. Die Endoro Lodge liegt kurz außerhalb des Ngorongoro Schutzgebiets und ist umgeben von tropischen Wäldern des . Hochlandes in einer großartigen und friedlichen Natur. Die Lodge bietet Unterkunft in 18 komfortablen Chalets, die über ein modernes Badezimmer verfügen mit einer Jacuzzi-ähnlichen Badewanne sowie einer Innen- und Außendusche. Die Chalets sind mit hochwertigen Holzboden Dielen ausgestattet und vermitteln zusammen mit den ausgewählten afrikanischen Decor eine sehr angenehme und warme Atmosphäre. Jedes Chalet verfügt über einen offenen Kamin, der abends für eine angenehme Wärme und Gemütlichkeit sorgt. Von Ihrer privaten Veranda können Sie wunderbare Sonnenaufgänge über dem Hochland beobachten. Die Lodge verfügt weiterhin über ein Restaurant und eine Bar sowie eine Lounge mit offenem Kamin sowie einen Pool. Sie haben kostenlosen Zugang zum Internet. Von der Lodge werden diverse, optionale Aktivitäten angeboten: Mountain Biking, kürzere Wanderungen im Hochland und entlang des Endoro Flusses, Besuche von Masai Bomas und Besuche der Elefantenhöhlen.

Vorletzte Station ist dann Lake Eyasi, wo Sie im Kisima Ngeda Tented Camp (H) empfangen werden. Ähnlich wie der Lake Natron ist auch der Lake Eyasi schwer zugänglich. Eine sehr schlechte Staubstraße biegt bei Karatu von der Asphaltstraße nach Südwesten ab und führt an verschiedenen großen Farmen vorbei zum See hinunter. Lake Eyasi ist der größte See im nördlichen Rift Valley ist aber meist nur nach der Regenzeit mit Wasser gefüllt. Das Besitzer geführte Tented Camp liegt wie eine Oase inmitten dieser unwirtlichen Landschaft. Die 7 Zelte sind komfortabel ausgestattet und verfügen alle über ein gemauertes Badezimmer im hinteren Teil des Zeltes mit Dusche und Toilette. Jedes Zelt wird zusätzlich mit einem Makuti Dach geschützt und verfügt über eine kleine Veranda, die mit einer Hängematte und Stühlen ausgestattet ist. Hier lässt es sich herrlich entspannen und eine wundervolle Aussicht auf den See genießen. Der Service und das Personal sind sehr zuvorkommend man hat eher das Gefühl bei einer Familie zu sein, als in einer sterilen Lodge. Alles trägt die persönliche Handschrift von der Argentinierin Mariana, und ihren deutschen Mann Christian. Es ist ein Ort, der inspiriert und den man auf sich wirken lassen sollte, ein Ort zum Entspannen und Genießen. Genießen Sie einen Drink auf dem privaten Sundowner Felsen, von dem Sie endlose Blicke über den See und das Kraterhochland haben oder genießen Sie abends ein Lagerfeuer unter Gelbfieberakazien. Das Camp besitzt einen Pool, der in dieser trockenen Gegend eine willkommene Erfrischung ist. Kisima ist ein unprätentiöses Camp mit viel Ambiente und einer gastfreundlichen Atmosphäre.

Sie beenden Ihre Tansaniareise im Tarangire National Park. Dort sind Sie in der Kirurumu Tarangire Lodge (I) untergebracht. Die neue Kirurumu Tarangire Lodge liegt erhöht in einem privaten Gebiet nördlich vom Tarangire Nationalpark, ca. 30 Minuten zum Eingangstor entfernt. Von der Lodge aus hat man einen eindrucksvollen Blick über ein Wasserloch und den Park. Die Unterkunft besteht aus 10 geräumigen Zelten, 2 Honeymoon Suiten sowie 2 Familien Cottages mit angeschlossenem Badezimmer, mit heiß und kaltem Wasser und Elektrizität. Jedes Zelt verfügt über eine eigene Veranda. Es gibt eine Bar mit Blick auf das Wasserloch und den Park und einen Dining Room. Internet Einrichtungen gibt es an der Rezeption. Da die Lodge außerhalb des Parks liegt, werden neben den üblichen Pirschfahrten auch andere Aktivitäten angeboten wie Maasai Walks, Mountain Biking oder Trekking Touren. Alternativ können Sie auch im neuen Tingitana Wilderness Camp übernachten. Das Camp befindet sich in der Nähe der Gursi Sümpfe.

Dieses Reisepaket beinhaltet die Fahrt im 4×4 Toyota Landcruiser mit einem englisch sprechenden Driver /Guide ohne weitere Reisende für die komplette Zeit Ihrer Reise. Dieser begleitet Sie auf unbegrenzten Pirschfahrten in Nationalparks (mit Ausnahme vom Ngorongoro Krater auf 6 Stunden limitiert), deren Eintrittspreise inklusive sind. Außerdem sind eine Hunting Experience am Lake Eyasi, sowie eine Amref Flying Doctor Versicherung inbegriffen.

Sie sind bereit für noch mehr Afrika?

Dann Verlängern Sie Ihren Urlaub doch um einen Aufenthalt auf Zanzibar. Eine Beispielstour finden Sie hier.

weitere Informationen anfordern